Kater Nepomuk   -   wer ist das überhaupt?

 

 

 

Das ist er: Kater Nepomuk, Ideenstifter und Namensgeber des Vereins.

Dank der Hilfe eines ganz tollen Menschen kam Nepomuk im Sommer 2013 als struppiges Etwas mit schmerzhaften Entropien beider Augen und dem Testergebnis FIV+ von den Straßen Athens in die Obhut seiner deutschen Familie, die ihn zunächst nur für die Zeit seiner Genesung beherbergen wollte.
Er eroberte ihr Herz binnen weniger Stunden, erholte sich schnell von seiner Augen-Operation und blieb - für immer.

 

Seit er seine Menschen zu Pflegestellen-Versagern machte, steht der kleine Grieche Nepomuk als Sinnbild für Hilfe für Katzen, deren Handicap oder chronische Krankheit ihnen Steine in den Weg legt.

Nepomuk hat sich zu einem stattlichen Kater mit seidigem Fell und Wohlstandsbauch entwickelt. Ein 'Schicksal', das wir ausnahmslos allen Vertretern seiner Art wünschen.

Und wer noch?

 

Wir. Ein Grüppchen Menschen, das sich ein Zitat von Peter Rosegger auf die Fahne geschrieben hat:

 

"Das Tier hat ein fühlendes Herz wie du. Das Tier hat Freude und Schmerz wie du.

Das Tier hat einen Hang zum Streben wie du. Das Tier hat ein Recht zu leben wie du."

 

Ein Credo, das man gewiss verschieden auslegen könnte, je nach persönlicher Lebenseinstellung.
Wir sind davon überzeugt, dass Katzen mit Handicap oder chronischer Krankheit ein Recht auf Leben haben. Kein Tier darf lt. Tierschutzgesetz ohne vernünftigen Grund getötet werden. Unser Anliegen ist es, das Bewusstsein der Menschen zu schärfen, aufzuklären, Vorurteile abzubauen und zu zeigen, dass Handicats genauso lebensfroh sind wie ihre 'makellosen' Artgenossen. Wir wollen ihnen eine Stimme geben.

Über Unterstützung Gleichgesinnter freuen wir uns!

Stand 07.09.2016