21. Januar 2018

Übrigens sind eure Beitragsrechnungen und Zuwendungsbescheinigungen allesamt seit der ersten Januarwoche unterwegs. Sollte jemand seine noch vermissen, meldet euch bitte!

Weil sich die Kostenübernahme bei Vicens neuem Tierarzt aktuell kniffelig gestaltet, wir aber nicht untätig bleiben wollen, haben wir nach einem anderen Weg gesucht, Vicen mit den Katzen unter die Arme zu greifen.
Nachdem wir eine weitere tolle Idee aus ähnlichen Gründen wieder verwerfen mussten haben wir zusammen mit Vicen entschieden, dass die Oldies dran sein sollen! So gab es einen Batzen Spezialfutter und Dank eines froschgrünen Onlinehändlers auch noch ein paar kleine Geschenke für Hund und Katze dazu. Vielen Dank :)

Nadia - mit neuer Frisur übrigens, denn Bürsten kennt sie als ehemaliges Straßenkind natürlich nicht und findet das auch ganz, ganz gräßlich - und Maxi haben es sich sofort gut schmecken lassen.

Und auch der schönen Pruna schmeckt es sehr gut!

Sie sucht noch ihr Für-immer-Zuhause.

Wer möchte sich verlieben? Schick uns deine Bewer-bung, wir leiten sie an Vicen weiter.



13. Januar 2018

Nachdem wir die Schatzkisten für Vicens Schützlinge Mitte Dezember auf den Weg gebracht haben sind noch ganz viele tolle Dinge hier eingetrudelt. Vicen hat sich so sehr über die Weihnachtsüberraschung gefreut, dass wir uns überlegt haben, zu Ostern noch einmal solch ein Paket zu schnüren. Wer ist dabei?

Weißohr würde Luftsprünge machen, wenn er ahnte, wie viel MyStar-Lieblingsfutter wir für ihn bekommen haben. Die Schälchen sind für ihn und die schüchterne Kitty reserviert.


Vicen hat in den letzten paar Wochen über 50 Katzen kastrieren lassen. Eine klasse Leistung, gute Arbeit!
Aber trotzdem auch schlimm, denn es zeigt, wie viele unkastrierte Streuner immernoch unterwegs sind. Ein wahres Fass ohne Boden.

Hier ein paar Eindrücke. Allen Katzen geht es gut!
Die Boxen haben liebe Helfer vor Ort selbst gebaut.



Während sie ihren Rausch ausschlafen nutzt Vicen die Zeit, um sie noch mit Parasitenmitteln zu behandeln und ihnen die Ohren zu reinigen, damit sie wenigstens ein Weilchen ohne Viehzeug sein können, wenn sie zurück in ihr Umfeld gelassen werden. Nur wenige sind so zutraulich, dass man sie in ein Zuhause vermitteln könnte.

Leider möchte Vicens neuer Tierarzt uns keine Rechungen schicken, so dass es uns kaum mehr möglich ist, ihr an dieser Stelle unter die Arme zu greifen. Aber wir werden einen Weg finden.... Dazu mehr in den nächsten Tagen.


1. Januar 2018

Nepomuk wünscht allen ein Gesundes Neues Jahr!